Project Description

Jugendhilfe von Bona Mente e.V.

Was bedeutet Jugendhilfe?

Mit dem Begriff „Jugendhilfe“ bezeichnen wir eine Betreuungsform, in der ein einzelnes Kind bzw. ein einzelner Jugendlicher ein exklusives, intensives Beziehungsangebot benötigt. Geraten die Kinder und Jugendliche oder auch junge Erwachsene in besondere Problemlagen durch Drogenmissbrauch, Schulverweigerung, Missbrauchserfahrung, Delinquenz und der Kontakt zu den Eltern geht verloren, so kommen wir ins Spiel!
Die Jugendlichen, die zu uns kommen oder auch zu uns geschickt werden, haben genug davon, ständig zu hören was sie alles falsch machen. Sie finden die Erwachsenen doof. Und die ganze Welt.
Sie haben Recht. Denn die Erwachsenen vergessen sehr schnell, wie es ist mitten in der Pubertät zu stecken, wo die Stimmung sich im Minutentakt verändert, wo die Hormone verrücktspielen und die Welt auf dem Kopf steht.

Was tun wir?

Wir, Bona Mente e.V., sehen als unsere Aufgabe, ein Freund zu werden für den Jugendlichen. Ein großer, erfahrener Freund in der großen Welt, die einen nicht mehr versteht.
Wir begegnen unseren Jugendlichen mit Empathie, wir verstehen sie (auch wenn das nicht immer einfach ist), ihre Sorgen und ihre Ängste. Ist die vertrauensvolle Beziehung aufgebaut, so beginnt die tatsächliche Arbeit.
Das wichtigste in einem Betreuungsprozess sehen wir die Persönlichkeit des Betreuers und sein Beziehungsangebot an den Jugendlichen.
Wir legen sehr viel Wert auf die Echtheit, denn die entgegengebrachte emotionale Wärme ist nur dann echt und wird als solche empfangen und empfunden, wenn sie wirklich vom Herzen, „von innen“ kommt und nicht aufgesetzt ist.

Mögliche Problemlagen

  • Schulverweigerung
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Delinquenz, evtl. Suchtgefährdung
  • Psychosoziale Belastungen durch elterliche Problemlagen, Konflikte im Elternhaus
  • Fluchterfahrung
  • Vernachlässigung durch unzureichende Förderung, Betreuung und Versorgung

Mögliche Ziele

  • Entwicklung einer Schul-, Ausbildungs- oder Arbeitsperspektive
  • Suche von Therapeuten und Begleitung von therapeutischen Prozessen
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden
  • Erarbeiten von Lösungen bei Konflikten und Beziehungsproblemen innerhalb und außerhalb der Familie
  • Ressourcencheck
  • Begleitung im alltäglichen Leben, Erarbeitung einer Tagesstruktur
  • Gestaltung einer sinnvollen Freizeit
  • Anbindung an Beratungsstellen
  • Hilfen für junge Menschen mit Migrationshintergrund

Sprachen

Wir sprechen Deutsch, Russisch, Farsi (Persisch), Arabisch, Türkisch, Englisch und Hebräisch.

Orte

Zu unseren Tätigkeitsgebieten gehören Dormagen, Duisburg, Düsseldorf, Erkrath, Essen, Grevenbroich, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Kaarst, Krefeld, Langenfeld, Meerbusch, Mettmann, Monheim am Rhein, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Ratingen, Solingen, Velbert, Viersen, Willich, Wuppertal und Wülfrath.

Diese Seite teilen

KONTAKTIEREN SIE UNS HEUTE

Familienkrisen lösen sich nie von selbst. Zögern Sie nicht.

LEISTUNGEN
KONTAKT